Anläßlich des 30. Jubiläums unseres Science-Fiction-Clubs möchte mancher vielleicht wissen, wie sich dessen Geschichte und die der anderen SF-Clubs gestaltete. In einer Fandom-Trilogie sind Forschungsergebnisse aus Archiven, Interviews und privaten Sammlungen zusammengeführt. Zum Jubiläum gibt es diese Trilogie jetzt zum Sonderpreis für 25 EUR.

Ausführliche Informationen gibt es in der hier hinlegten PDF-Datei.

E-Mail-Bestellungen bitte an: hardy(at)club-andymon.net

Science-Fiction Fandom in United Berlin

Kategorie Allgemein | Kommentare deaktiviert

Sonja Fritzsche, die unserem SF-Club freundschaftlich verbunden ist und vor rund zehn Jahre über SF-Literatur in der DDR promoviert hat, ist »Professor of German and Eastern European Studies« an der Illinois Wesleyan University. Kürzlich schrieb sie einen Artikel über das »Science-Fiction Fandom in United Berlin«, der auf www.worldliteraturetoday.org online zu finden ist.

Harun Raffael hat sich mit den Anfängen der Perry-Rhodan-Serie beschäftigt, insbesondere mit den Unterschieden zwischen den ursprünglichen Heftromanen und den später herausgegebenen Buchausgaben, den Silberbänden. Bei der Überarbeitung zur Buchausgabe wurde viele Textpassagen gekürzt. Harun erläuterte bei seinem heutigen Vortrag, welche Texte wohl dem Vergessen anheim fallen sollten. Dabei handelte es sich zwar nicht um verbotene, aber vielleicht um für problematisch gehaltene Texte, insbesondere wenn es um politische Äußerungen der handelnden Figuren ging.

Im Anschluss an den sehr interessanten und ausführlichen Vortrag haben wir die Andymon-Veranstaltungen für 2015 geplant, die hier zu besichtigen sind.