Interview mit Ekkehard Redlin

Kategorie Allgemein | Kommentare deaktiviert

podcastIm Januar 2001 führten Hardy Kettlitz und Siegfried Breuer ein Interview mit dem 2007 verstorbenen Ekkehard Redlin, dem – wie er sich selbst oft scherzhaft nannte – »ältesten Utopen« der DDR. Ekkehard Redlin war von den 50er bis in die 70er Jahre der maßgebliche Lektor und Herausgeber von Science Fiction in der DDR und gibt im Interview Auskunft über sein Leben und seine Tätigkeit. Das Interview erschien vor längerer Zeit als ALIEN CONTACT AUDIO, ist jedoch schon lange vergriffen. Wer es damals verpasst hat, der kann es jetzt kostenlos im Phantastika-Podcast (Phantastika-Special 03) anhören.

Science Fiction zum Hören

Kategorie Allgemein | Kommentare deaktiviert

S2FFür Science-Fiction-Fans besonders empfehlenswert ist der Podcast Sigma2Foxtrott. Zuletzt präsentierte Ausgabe 15 ein Gespräch mit Andymon-Urgestein Hardy Kettlitz über seinen Werdegang und sein aktuelles Buch Die Hugo Awards 1953–1984, und in Ausgabe 16 gibt es ein Gespräch aus der Otherland Buchhandlung zwischen Werner Fuchs und Hardy Kettlitz über alte Bücher, lesenswerte Autoren, Verlagsgeschichten und Lieblingsautoren zu hören.

Aber auch frühere Ausgaben des Podcasts lohnen sich zu hören. So ging es zum Beispiel um Eine Handvoll Venus und ehrbare Kaufleute von Frederik Pohl und Cyril M. Kornbluth, aber auch um die Werke von Autoren wie Ursula K. Le Guin, Andy Weir, China Mieville oder Ted Chiang.

Die Otherland Buchhandlung in Kreuzberg veranstaltet in letzter Zeit sehr viele Lesungen und Autorengespräche, zum Teil auch mit internationalen Starautoren. Es lohnt sich, regelmäßig auf die Homepage mit Veranstaltungskalender zu schauen, oder am besten gleich den Otherland-Newsletter zu abonnieren, damit man nicht etwa eine Lesung seines Lieblingsautors verpasst. Der Newsletter erscheint einmal pro Monat und enthält nicht nur Veranstaltungstipps, sondern auch Informationen zu wichtigen Neuerscheinungen und die kommentierten Otherland-Top-10.

Carsten Giese hat freundlicherweise einige Veranstaltungen mitgeschnitten, so dass sie auf YouTube zur Verfügung stehen. Zum Beispiel die sehr interessante Lesung mit Dietmar Dath.

Oder auch die Gesprächsrunde mit Charles Stross:

Die Hugo Awards. 2. Teil: 1960 bis 1969

Kategorie Clubabend | Kommentare deaktiviert

Kettlitz_Die-Hugo-Awards-1953-1984Am heutige Clubabend stand zum zweiten Mal der wichtigste Preis der Science-Fiction-Szene im Mittelpunkt: Der Hugo Award. Hardy Kettlitz erzählte über die Preisträger und nominierten aus den Jahren 1960 bis 1969. Unter anderem ging es um so wichtige Bücher wie Robert A. Heinleins The Moon is a Harsh Mistress oder Frank Herberts Dune – Der Wüstenplanet, aber auch um Clifford D. Simaks Way Station. Auch Star Trek spielte in den 1960er Jahren eine wesentliche Rolle, ebenso wie die bedeutende Anthologie Dangerous Visions.

Wer sich all die Informationen nicht merken konnte, der hat nun die Möglichkeit, alles noch einmal in Ruhe nachzulesen, denn kürzlich ist das Buch Die Hugo Awards 1953–1984 von Hardy Kettlitz im neu gegründeten Imprint MEMORANDA beim Golkonda Verlag erschienen.