Andymon in den Kulturnews

Kategorie Artikel, Science Fiction in Berlin | Kommentare deaktiviert für Andymon in den Kulturnews

In der aktuellen Ausgabe der KULTURNEWS gibt es zwei längere Beiträge von Mitgliedern unseres Clubs. Wir wurden vor einiger Zeit gefragt, welche Visionen wir für die Zukunft des Clubs und des Kulturrings haben und Ralf und Hardy sind der Aufforderung gefolgt und haben etwas zur Diskussion beigetragen.

Den Beitrag »Visionen im Visier« kann man hier nachlesen.

Unter dem Titel »Die Augen himmelwärts, die Beine fest auf dem Boden« gibt es ein Interview mit Ralf Neukirchen über die Kraft der Science-Fiction-Literatur, hier nachzulesen.

Das gesamte Heft kann man unter diesen Link ansehen oder herunterladen.

Unsere erste Veranstaltung im Mai 1985

Kategorie Artikel, Clubabend | Kommentare deaktiviert für Unsere erste Veranstaltung im Mai 1985

Im nächsten Jahr werden wir unser 30-jähriges Jubiläum feiern, denn ANDYMON wurde bereits 1985 gegründet. Allerdings hieß der Club damals noch »Interessengemeinschaft für wissenschaftlich-phantastische Literatur im Kulturbund der DDR«, wie man hier auf dem Werbezettel unserer ersten öffentlichen Veranstaltung nachlesen kann.

Mai1985a

Eine Veranstaltung gab es zur Eröffnung auch, und das mit Ehrengästen, die seit damals Freunde, Ehrenmitglieder und langjährige Begleiter des Clubs geworden sind.

Mai1985b

Noch eine Weihnachtsüberraschung

Kategorie Artikel | Kommentare deaktiviert für Noch eine Weihnachtsüberraschung

Vom 24. bis 29. Dezember 2011 wird hier an dieser Stelle jeden Tag eine Ausgabe unseres Clubfanzines tranSFer als PDF-Datei erscheinen. tranSFer war die erste offizielle Publikation unseres Clubs und erschien von 1987 bis 1990.

Vor einigen Wochen war Cory Doctorow in Berlin zu Gast. Doctorow ist seit vielen Jahren Internet-Aktivist, Blogger und Autor. Er ist der erste SF-Autor, dessen Romane in Deutschland gleichzeitig von einem großen Verlag für den Buchhandel und zum kostenlosen Download angeboten werden.

Weitere Informationen zum Autor und zu seinen Romanen gibt es hier:

Andy Hahnemann, der am 14. Februar 2008 beim Clubtreffen über Geopolitische Literatur der Vorkriegszeit gesprochen hat, hat sich auch mit weltumspannenden Themen der 50er Jahre beschäftigt. In seinem Artikel »Keiner kommt davon« geht es um den Dritten Weltkrieg in der Science Fiction der 50er Jahre. Der komplette Text ist hier als PDF zu finden.