Die Andymon-Leseempfehlungen

Kategorie Clubabend | Kommentare deaktiviert

So_Great!Beim heutigen Clubabend gab es seit längerer Zeit einmal wieder einen Austausch über Leseerfahrungen der letzten Zeit. Jedes Clubmitglied konnte ein Buch empfehlen, das besonders beeindruckt oder besonders Spaß gemacht hat, oder vielleicht auch nur außergewöhnlich spannend war. Das Motto war also »What Makes This Book So Great«, was übrigens auch der Titel eines besonders empfehlenswerten Sachbuchs von Jo Walton ist, die vor  nicht ganz zwei Wochen dafür den LOCUS AWARD als bestes Sachbuch erhalten hat. Hier folgt also die

Andymon-Leseempfehlungsliste

  1. Andreas Brandhorst: Ikarus (2015, Heyne)
  2. Marc Elsberg: BLACKOUT – Morgen ist es zu spät (2013, Blanvalet)
  3. Blake Crouch: Die Wayward-Pines-Trilogie (2013, AmazonCrossing)
  4. Harlan Ellison: Ich muss schreien und habe keinen Mund (Erzählungen, 2014, Heyne)
  5. Jo Walton: What Makes This Book so Great (2014, Tor Books)
  6. Chris Beckett: Die Messias-Maschine (2012, Bastei-Lübbe)
  7. Jasper Fforde: Grau (2012, Eichborn)
  8. Tom Hillenbrandt: Drohnenland (2014, KiWi)
  9. George Orwell: 1984 (diverse Verlage)
  10. Joe Haldeman: Der ewige Krieg (2014, Heyne; Neuübersetzung der vom Autor erweiterten und überarbeiteten Fassung)
  11. Wolfgang Jeschke: Das Cusanus-Spiel (2008, Knaur)