Die Werke von Kurd Laßwitz

Kategorie Clubabend | Kommentare deaktiviert

Auf-zwei-PlanetenBeim Clubabend ging es diesmal um die Werke des Vaters der deutschen Science Fiction, Kurd Laßwitz. Mehrere Clubmitglieder haben sich mit unterschiedlichen Aspekten auseinandergesetzt. So erzählte Hardy Kettlitz über den wichtigsten Roman des Autors, Auf zwei Planeten, Bernhard Kempen über prähistorische Motive in Homchen, Harun Raffael würdigte die poetischen Qualitäten von Laßwitz und Ralf Neukirchen erläuterte anhand von Schlangenmoos und Sternentau die philosophischen und gesellschaftlichen Ansichten des Autors. Darüber hinaus gab es fast alle Werke von Laßwitz in unterschiedlichen alten und neuen Ausgaben zu bestaunen.

Falls jemand nun Lust auf mehr bekommen hat: Fast alle Laßwitz-Bücher sind in aktuellen Ausgaben beim Verlag Dieter von Reeken noch lieferbar und hier zu besichtigen.


Kommentare

Sie müssen eingeloggt sein um einen Kommentar verfassen zu können!